Jahrelang waren Federkernmatratzen nicht sehr populär in unseren Schlafzimmern. Seit dem Boxspringtrend ist Federkern, oder besser gesagt Taschenfederkern, wieder HIP.  Folgende  Eigenschaften besitzen Taschenfederkernmatratzen:

Durch die Offenheit im Kern, ist Federkern ideal in der Durchlüftung.

Da die einzelnen Federn aus Stahl sind, ist die Dauerbelastbarkeit sehr hoch. Umso mehr Taschenfedern verarbeitet sind, umso punktelastisch ist die Matratze.

Hochwertige Federkernmatratze haben immer einen Taschenfederkern verarbeitet.

Der Lattenrost wird durch die Höhe der Matratze und die Federtiefe eher nebensächlich.

Die Einzelnen Zonen in einer solchen Matratze werden durch verschieden starke Drähte erzielt.

Durch die Drehung jeder Feder entsteht ein leichtes Magnetfeld. Es gibt verschiedene Methoden dieses Magnetfeld zu minimieren. Dazu sollte der Berater Auskunft geben können.

In jedem SchlafOptimal Store erhalten Sie Taschenfederkernmatratzen. Diese werden mittels Liegesimulator an Sie angepasst und können einfach im Nachhinein in der Zonenstruktur optimiert werden.

 

spring_l